Weihnachtsfeierzuschuss – Ariel Probepackungen

Der Zuschuss für betrieblich veranstaltete Weihnachtsfeiern beträgt für jede/n teilnehmende/n MitarbeiterIn € 9,- Euro.
Die Dienstanweisung und das Formblatt ergeht direkt an die Dienststellen.

Es freut uns, dass der Zuschuss heuer leicht erhöht wurde. Viel wichtiger wäre jedoch, mehr Personal für die Abwicklung des enormen Paket- und Briefvolumens ab sofort sicher zu stellen.


Die Annahme und Zustellung der Ariel Probepackungen sorgt zusätzlich für Überlastung und Unmut bei den Kolleginnen und Kollegen. Daher muss der Vertrieb in Zukunft darauf achten, dass sich in der stärksten Zeit des Jahres, so etwas nicht wiederholt.

Die Familie mit dem „C“ war in der Zustellbasis 4040 Linz on Tour

Es waren eigentlich die vielen Anrufe über die ständigen Mitbesorgungen, die Kollegen Manfred Wiedner dazu bewogen, sich mit den Vertretern der FCG aus Oberösterreich, das Dilemma einmal vor Ort anzusehen.

Obwohl mehr als die Hälfte aller Exponierer (3) Oberösterreichs die Mannschaft der Zustellbasis verstärkten, gab es noch immer zahlreiche Mitbesorgungen. Stammzusteller sollen von ihren Touren, damit die neuen MitarbeiterInnen nicht schon nach kurzer Zeit das Handtuch werfen.

Alle Kolleginnen und Kollegen haben sich im Aufenthaltsraum versammelt, um von unseren FCG Mitarbeitern Alexander Weiss (VPA), Dietmar Brückl (PA) und Manfred Wiedner (ZA) die aktuellen Informationen bzgl. Dienstanweisungen und Verordnungen über die Rechte und Pflichten der Beamten, Angestellten, Vertragsbediensteten, KV neu Mitarbeiterinnen und auch Lehrlinge zu erfahren.

Wie immer waren die Themen Mitbesorgung, § 14 Pension und die Möglichkeit zur Information und Schulung durch die FCG, die prioritären Anfragen.

Tenor auch von den Teamleitern: “ Es muss sich rasch etwas ändern, sonst fahren wir an die Wand!!!“

 

Arbeitsgruppensitzung von Eurofedop und CESI in Belgrad

Auf Einladung der Telekomgewerkschaft in Serbien tagten die Teilnehmer der Arbeitsgruppe des Berufsrates von Post und Telekom am 26. und 27. Oktober 2017 in Belgrad. Ziel war es die Plenarsitzung, die am 12.12.2017 in Brüssel abgehalten wird, vorzubereiten. Unter der Vorsitzführung des Präsidenten, Manfred Wiedner wurden folgende Themen erarbeitet und erörtert:

>Sozialer Dialog bei den Postdienst

>Verordnung des Europäischen Parlaments & Rates über grenzüberschreitende Paketzustelldienste

>Resolution zur Vereinbarkeit von Arbeits- und Privatleben

>Neue Anforderungen an die Arbeitswelten im digitalen Zeitalter

Die Textinhalte zu diesen Themen werden nach Beschlussfassung in Brüssel veröffentlicht.Besonders erfreut waren die Teilnehmer, dass sich auch der Generalsekretär von Eurofedop, Bert van Caelenberg, bei dieser Sitzung in Belgrad einfand.

 Alle Teilnehmer waren von der Gastfreundschaft der serbischen Kolleginnen und Kollegen beeindruckt.

Postmitarbeiteraktion: Bosch IXO Akku-Schrauber-Set jetzt nur € 39,90

  • LED-Licht-Konzept – Spot oder Streulicht
  • Mit Mikro-USB-Lader für schnelles Laden
  • Lithium-Ionen-Technologie
  • Ladezustandsanzeige durch LED
  • Gratis Winkelaufsatz im Wert von € 17,99

statt Set-Preis 72,98*

Produkt-und Bestellinfos:

%%VORTEILSKARTE%%

FCG auf Tour in Oberösterreich

Die FCG ist auf Tour in den Dienststellen im VPA Gmunden. In aller Früh standen die PersonalvertreterInnen der FCG mit VPA Mitglied Maria Spießberger, Personalausschussmitglied Dietmar Brückl und der Bundesvorsitzende der FCG, Manfred Wiedner, den Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung.  

 

In seiner Ansprache berichtete Manfred Wiedner über die vielen Neuerungen und Vorgänge im Unternehmen. Vor allem die neue Tochterfirma Post 108 und die Situation bei der Zusammenarbeit von BAWAG und Post erregte das Interesse der Kollegenschaft.

Besonders auffällig in der Zustellbasis war, dass ein großer Anteil der neuen MitarbeiterInnen aus Ungarn, der Slowakei, Rumänien oder der Ukraine kommen. Die Personalsituation ist leider in letzter Zeit auch nicht besser geworden. Zahlreiche Mitbesorgungen sind leider die Regel und nicht die Ausnahme. Der neue Gebietsleiter, der erst 2 Monate in dieser Funktion ist, hat jedenfalls Besserung gelobt.

In den Filialen in Gmunden, Laakirchen und Vorchdorf sind die Kolleginnen und Kollegen ob der Entwicklung mit der BAWAG natürlich stark verunsichert.

Wir wünschen unserer VPA-Mandatsträgerin,Maria Spießberger, weiterhin so viel Kraft und Engagement wie schon in den vergangenen Jahren.

 

FCG Kurs mit vielen neuen Gesichtern

Der FCG Kurs Modul I hat wieder zahlreiche neue interessierte Kolleginnen und Kollegen sowohl von der Post AG & der Postwertlogistik,  als auch von der A1 Telekom aus ganz Österreich angelockt.

Die Teilnehmerinnen zeigten sich von den professionellen Vorträgen mit den spannenden Kursinhalten begeistert. Raimund Taschner als Kursleiter und Rainer Siegl als Fachreferent der A1 Telekom waren vom hohen Motivationsgrad der FCG Studentinnen und Studenten völlig angetan.

Der nächste FCG Kurs findet bereits in einigen Tagen statt.

Interessierte Kolleginnen und Kollegen können sich noch rasch für das FCG Kursprogramm 2018 anmelden-Es gibt noch einige wenige Restplätze:

FCG Bildungsoffensive 2018 inkl. Anmeldung

Herbstkonzert des Postchors in Klagenfurt

Unter dem Motto: „Die Post und der Gesang verbinden Menschen ein Leben lang“ wurde das heurige Herbstkonzert des Postchors Klagenfurt  im ausverkauftem Konzerthaus dargeboten.Neben den Akteuren des Postchores haben auch der Hubertus Zwoagsong aus Salzburg und das eu-Brassquintett zum Gelingen dieses kulturellen Abends beigetragen.

Durch den Abend führte einmal mehr mit lustigen Kurzgeschichten unser Kollege und Briefträger aus Klagenfurt, Bernhard Jakl. Josef Oberdorfer der Leiter und Gründungsmitglied des Postchors konnte seine Tränen der Rührung kaum unterdrücken als ihm vom Kärntner Landtagspräsident die Auszeichnung des Landes Kärnten, Goldener Lorbeer mit Brillanten überreicht wurde.

Als Ehrengäste konnten der Bundesvorsitzende der FCG, Manfred Wiedner, und der Vorsitzende des Personalausschusses Kärnten Kurt Schumacher mit seiner charmanten Gattin begrüßt werden.

Post verurteilt zur Zahlung von über € 12.000 an Zustellerin

Eine Zustellerin aus Graz hat Wirbelsäulen-Probleme und ist „begünstigt behindert“. Dennoch hat die Post ihre Zustelltour vergrößert, was 10 Stundentage zur Folge hatte. Nun Sprach das Gericht der Kollegin Schmerzensgeld und Überstundenzahlungen von mehr als € 12.0000.- zu.

Zum Artikel der Kleinen Zeitung:

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/5302957/Steiermark_Behinderte-Zustellerin-ueberfordert_Post-verurteilt

Wir als FCG werden für gerechtere und vor allem schaffbare Zustelltouren für unsere Kolleginnen und Kollegen weiterkämpfen!

FCG gratulierte zu 5 mal 50

Wenn das kein Grund zum Feiern ist -Eine Kollegin und vier Kollegen aus der ehemaligen Zustellbasis 8212 Pischelsdorf haben sich zusammengetan, obwohl sie mittlerweile in drei verschiedenen Zustellbasen arbeiten, um gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen ihren 50er zu feiern.

Bei herrlichem Wetter und bester Stimmung wurden Dankesworte und Geschenke von Seite des Unternehmens  durch Andreas Laschalt aber auch von Seite der FCG Personalvertretung durch Manfred Wiedner überreicht. Als Gratulanten stellten sich auch der VPA Vorsitzende von Hartberg, Didi Kundigraber, und der VPA Vorsitzende von Gleisdorf, Johann ZENGERER, ein.

In den vielen Einzelgesprächen wurde natürlich auch die derzeitige Situation besprochen. Schade, dass jene, die bereits in den wohlverdienten Ruhestand sind immer wieder nur betonen wie froh sie sind, dass sie von der Post weg sind. Aber von 25. bis 27. September 2018 wird es auch wieder bei der Post Wahlen geben, auch dann wird der Wahlslogan heißen: „ Es ist Zeit“ und zwar „Es ist höchste Zeit“.

Gewerkschaftsehrung der Bezirksgruppe Amstetten/ Waidhofen

Auf Einladung des Vorsitzenden Manfred Hilmbauer waren zu diesem gewerkschaftlichen Zusammentreffen ca. 70 Kolleginnen und Kollegen zum Mostbaron Hauer nach 3300 Ardagger gekommen.Davon wurden 32 Kolleginnen und Kollegen  für 25 Jahre, 40 Jahre, 50 Jahre, 60 Jahre 65 Jahre und Kollege Anton Müller sogar für 70 Jahre Mitgliedschaft zur Postgewerkschaft geehrt.

Als Ehrengäste waren der Vorsitzende der FCG von W/N/B, Andreas Soretz, der Bundespensionistenvertreter Hans Brandstetter und der Bundesvorsitzende der FCG, Manfred Wiedner, gekommen.

Manfred Wiedner betonte in seiner Rede einmal mehr wie wichtig eine starke Gewerkschaft in Zeiten wie diesen ist und bedankte sich bei allen für die jahrzehntelange Treue zu unserer Postgewerkschaft.

Er hatte aber auch Verständnis dafür, dass viele Mitglieder mit den Leistungen unserer Gewerkschaft derzeit nicht zufrieden sind. Es wird auch hier einen Wechsel brauchen um endlich zur alten Stärke zurückzufinden.