Neue Zustellbasis in Mattersburg

Heute am Nachmittag gab es ein Eröffnungsfest für die Mitarbeiter:innen der neuen Zutellbasis in Mattersburg.  Die FCG -Personalvertreter Alois Vegh, Andreas Bortolotti, Christian Franz, Egon Grüner, Franz Komucki und Andreas Soretz waren ebenfalls vor Ort und haben die Gelegenheit genutzt, sich mit den Kolleg:innen auszutauschen. Natürlich gab es viele Fragen der Kolleg*innen die gleich vor Ort beantwortet wurden.

Am Samstag geht es los mit der ersten Anlieferung. Es wird volle Verbundzustellung geben. Einige Zusteller*innen kommen auch aus der Paketzustellung. Für sie ist die Umstellung eine besondere Herausforderung. Da die Paketmengen zurzeit wieder stark steigen wird es wichtig sein, hier schnell zu handeln um Überlastungen zu vermeiden. Wir wünschen den Zusteller*innen einen guten Start in der neuen Zustellbasis.

 

 

 

FCG Senioren informieren: Angehörigenbonus

FCG Info zum Angehörigenbonus:

80 Prozent aller Pflegegeldbezieher in Österreich werden zuhause gepflegt und betreut. Das sind immerhin 470.000 Menschen, die meist von engen Angehörigen betreut werden. Die Pflege in den eigenen vier Wänden ist eine große Erleichterung für Gepflegte und stellt einen äußerst wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft dar.

Im Zuge der Pflegereform wurde vom Nationalrat die Einführung

  • des Angehörigenbonus bei Selbst- und Weiterversicherung und
  • des Angehörigenbonus (ohne Selbst- und Weiterversicherung)

für Personen beschlossen, die eine*n nahe*n Angehörige*n mit Anspruch auf Pflegegeld ab der Stufe 4 pflegen.

Der Angehörigenbonus gebührt frühestens ab 1. Juli 2023 und beträgt monatlich 125 Euro.

Das Antragsformular zum Angehörigenbonus finden Sie hier 

 

Verbesserungen bei Weiterbildungsmaßnahmen

Eine wesentliche Forderung der FCG wurde nun vom Gesetzgeber erfüllt. Eine neu eingeführte Bestimmung im Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz (§ 11b AVRAG) besagt, dass die Teilnahme von Arbeitnehmer:innen an Aus-, Fort- oder Weiterbildungsmaßnahmen jeweils als Arbeitszeit zu werten seien.

Arbeitgeber müssen die Kosten für diese Bildungsmaßnahmen dann übernehmen, wenn diese nicht von einem Dritten (z.B. externer Fördergeber) getragen werden. Dies gilt für jene Aus-, Fort- oder Weiterbildungsmaßnahmen, die aufgrund gesetzlicher Vorschriften, Verordnungen, Normen der kollektiven Rechtsgestaltung oder des Arbeitsvertrages für die Ausübung der arbeitsvertraglich vereinbarten Tätigkeit erforderlich sind.

Darunter fallen zum Beispiel die Weiterbildungszeiten von 35 Stunden für alle LKW-Lenker, welche gesetzlich vorgeschrieben sind. Das sind jetzt eindeutig Arbeitszeiten und auch die Kosten müssen vom Arbeitgeber getragen werden.

FCG, wir für Euch!

Klimabonus 2024

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

der Klimabonus für das 2024 wird nach unserer Information zwischen 145 und 290 Euro betragen. Die Höhe hängt wie in der Vergangenheit vom Wohnort und der damit im Zusammenhang stehenden Anbindung an den öffentlichen Verkehr ab.

Genauere Infos dazu folgen!

 

FCG Bundesfachfraktion: Kritik an Systemisierung

Bei der Bundesfachfraktionssitzung der FCG Post wurde Andreas Schieder am 15. Mai 2024 eindrucksvoll bestätigt und mit 100% zum Vorsitzenden der FCG-Post gewählt. Als Stellvertreter wurden Andreas Soretz, Adam Krampf und Maria Klima ebenfalls einstimmig bestätigt.

Andreas Schieder kritisiert einmal mehr, dass bei vielen Dienststellen die systemisierte Paktetmengen deutlich überschritten werden. Hier muss schneller reagiert werden, weil die Belastungen zu groß sind.

FCG, wir für Euch!

 

Gratis Klimaticket für 18-Jährige ab Juli

Gratis Klimaticket für 18-Jährige für ein Jahr

Das angekündigte österreichweite kostenlose Klimaticket für ein Jahr für alle 18-Jährigen kann ab Juli in Anspruch genommen werden. Die Beantragung ist ab 3. Juni einmalig möglich – für alle, die seit dem 1. Jänner 2024 ihren 18. Geburtstag gefeiert haben und künftig bis zum Tag vor dem 21. Geburtstag.

Das Ticket kann bei allen offiziellen Vertriebs- und Servicestellen abgeholt werden. Möglicher Gültigkeitsbeginn ist ab dem 18. Geburtstag bis einen Tag vor dem 21. Geburtstag.

Quelle: ORF

Gehaltstabellen gültig ab 1. Jänner 2025

KVneu Teil 1

KVneu Teil 2

Angestellte DO

Angestellte DO Zulagen

Beamte

Beamte Zulagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hol dir die FCG APP

Hol dir die FCG APP

Mitteilungen, Services und aktuelle Informationen der FCG-Post für KollegInnen in der Österreichischen Post AG und Freunde der Fraktion Christlicher GewerkschafterInnen.

In unserer App FCG Post bieten wir:

  • Aktuelle Informationen aus der FCG Post Personalvertretung
  • Informationen zu Sozialleistungen
  • Informationen für arbeitsrechtliche Themen
  • Infos zu Veranstaltungen der FCG, sowie eventuelle MitarbeiterInnen-Aktionen
  • Informationen zu den Ansprechpartnern der FCG Personalvertretung

Hier kommst du zur FCG Post APP

Schönen Muttertag

Wir als Fraktion Christlicher Gewerkschafter:innen, wünschen allen Mitarbeiter:innen und deren Familien einen schönen Muttertag!

Wahrscheinlich sind die Mütter die größte Stütze der Gesellschaft, denn sie prägen die nächste Generation am meisten.

Das nachstehende Gedicht aus einem Kinderbuch haben wir ausgewählt, um den heutigen Muttertag auch literarisch zu unterstreichen.

FCG– damit wieder mehr Zeit zum Leben bleibt!

______________________________________________________________

Meine liebe Mutter du,
ich will dir Blumen schenken.
Was ich dir sagen will dazu,
das kannst du dir schon denken.

Ich wünsch dir Glück und Fröhlichkeit,
die Sonne soll dir lachen!
So gut ich kann und allezeit
will ich dir Freude machen.

Denn Muttertage, das ist wahr,
die sind an allen Tagen.
Ich habe dich lieb das ganze Jahr,
das wollte ich dir sagen.

Ursula Wölfel, dt. Kinderbuchautorin, geb. 1922

Homeoffice Gesetz soll Telearbeitsgesetz werden

Das Homeoffice-Gesetz, das seit 1. April 2021 die Heimarbeit gesetzlich regelt, soll auf ein Telearbeitsgesetz ausgeweitet werden. Der Gesetzesentwurf sieht nun auch das Arbeiten außerhalb der eigenen vier Wände – etwa bei Angehörigen, in Bibliotheken udgl. vor. Im Rahmen der Novelle würde auch der Unfallschutz erweitert werden, damit Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen auch außerhalb ihres Wohnsitzes versichert sind.

Wie beim Homeoffice-Gesetz bedarf es auch bei der Gesetzesnovelle einer Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

____________________________________________________________

Als FCG fordern wir auch Verbesserungen für Arbeitsplätze bei denen Homeoffice nicht möglich ist. Eine Erhöhung des Pendlerpauschlales bzw. des amtlichen Kilometergeldes ist daher dringend notwendig. Der diskutierte Vollzeitbonus von 1000 Euro soll nicht nur angekündigt, sondern auch umgesetzt werden.